Willkommen auf der Website von

BERNHARDT   SCHMUCK UND DIAMANTEN SEIT 1996

 

Home

Der Diamant
Der Diamant Sicherheit Die 4  C's Schmuck Kontakt Impressum

 

Diamant

 

 

 

 

                                       

 

Der Diamant

 

Der Name kommt aus dem Griechischen:  adamas – der Unbezwingbare.

Der Diamant ist eine kristalline Form des Kohlenstoffes.

Er hat die größte Härte nach der Mohsschen Härteskala, nämlich 10.

Der Diamant ist unempfindlich gegenüber Säuren und Alkalien.

Das spezifische Gewicht ist 3,47 - 3,55 (also 3,5 Mal schwerer als Wasser).

Die Lichtgeschwindigkeit im Diamanten wird von 300.000 auf 125.000 km/Sekunde abgebremst.

Die Brechung des Lichtes im Diamanten beträgt analog dazu 2,4 (Brechungsindex).

Mit dem Spektroskop sieht man das Absorptionsspektrum (...4780.....4155...Ângström).

Der König der Edelsteine wurde geschmiedet bei 1100-1300°C unter 6,5 Milliarden Pascal Druck.

Entstanden ist er bis zu 200 km unterhalb der Erdkruste.

Durch Lava seines Muttergesteins (Kimberlit, Lamproit) wurde er an die Oberfläche befördert.

Manche Diamanten entstanden bereits im Archaikum vor mehr als 3 Milliarden Jahren.

Die ersten Diamanten tauchten vor mehr als 2500 Jahren in Indien auf.

Bis ins Mittelalter hinein versprach man sich durch das Tragen magische Kräfte.

So war es ausschließlich das Privileg des männlichen Adels sich mit Diamanten zu schmücken.

Ab der Jahrhundertwende wurden die Diamanten gesägt, früher nur gespalten.

Um 1910 wurde der jetzige Brillantschliff aus dem sogenannten Altschliff entwickelt.

Der größte gefundene Diamant ist der Cullinan mit über 3106 Carat.

Er wurde in 105 Teile zerlegt. Unter anderem den Cullinan I mit 530 Carat im britischen Zepter.

________________

 

 

 

 

 

 

 

Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: bernhardt-diamant@t-online.de
Stand: 03.Februar 2009